Bio

Delta Blues crosses in a scabby way with the Tex-Mex-Aussie-roots of a reckless globetrotter. Somerset Barnard was touring through Australia and the USA before he decided to throw everything away and travel the world. 

Somerset can be found playing anywhere from the streets of a Senegalese Village to the stage of An International Festival. His musical adventures have even led him to a play a part in a Bollywood Movie and work as a Sherpa in the Himalayas. 

Since 2 years, he is now based in Vienna. His last album ‘The Atlas Moth’, released in February 2016, brings together influences from his four years of travelling. The exciting new album ‘Trains & Churches’ was recorded in January 2018 together with Austria's music greats like Ernst Milden, Marlene Lacherstorfer und Ivo Thomann, all in analog at the Cselley Mühle in Burgenland, Austria.

 

Delta Blues kreuzt sich hier auf räudige Art und Weise mit den tex-mex-australischen Wurzeln eines verwegenen Weltenbummlers. Vier Jahre tourte Somerset Barnard mit großem Erfolg durch Australien und die USA, nur um dann zu beschließen, alles hinzuschmeißen und die Welt zu bereisen. 

Somerset findet man auf den Straßen senegalesischer Dörfer bis hin zu weltweiten Festivalbühnen. Seine musikalischen Abenteuer haben ihn sogar dazu gebracht, einen Part in einem Bollywoodfilm zu spielen und als Sherpa in den Himalayas zu arbeiten. 

Seit gut 2 Jahren wohnt er nun in Wien, die er zu seiner Base gemacht hat. Sein letztes Album „The Atlas Moth" wurde im Februar 2016 veröffentlicht und bringt seine Eindrücke aus 4 Jahren auf Reisen zusammen. Das neue, aufregende Album "Trains & Churches" wurde im Jänner 2018 u.a. gemeinsam mit Österreich's Musikgrößen wie Ernst Molden, Marlene Lacherstorfer und Ivo Thomann analog in der Cselley Mühle im Burgenland aufgenommen.